Veneers ohne das Beschleifen der Zahnsubstanz.

"Non-Prep, No-Präp oder Non-Invasiv", bedeutet das es sich um ein Verfahren handelt bei dem keine Zahnsubstanz abgeschliffen wird.
So können speziell im Frontzahnbereich mit Non-Prep Veneers ästhetische Korrekturen schmerzfrei ermöglicht werden.

non-prep_venners

Gerade bei Patienten mit unversehrter Zahnsubstanz, aber mit dem Wunsch nach einer verbesserten Ästhetik sind Non-Prep Veneers die geeignete Lösung.

Die Entscheidung für Veneers ist fast immer eine ästhetische Maßnahme um die Zahnfarbe zu verbessern, leichte Fehlstellungen optisch zu korrigieren oder eine verloren gegangene Zahnform durch Traumata, Abrieb odeNon-prep-Veneerr Verwachsung wieder herzustellen.

Um nicht blind einem Trend zu folgen habe ich im Februar 2013 bei Shahab Esfarjani (Member of oral design) eine Fortbildung gemacht. Erst sie hat mich von den ästhischen Möglichkeiten dieser Herstellungsform überzeugt.

Darauf hin habe ich 3 Monate später mit der Hanseadent Keramikabteilung zusammen diese Fortbildung noch einmal gemacht. Damit ist Hanseadent in der Lage, Non- Prep Veneers auf hohem ästhetischen Niveau und mit maximaler Qualität herzustellen.

 
Wer ist online
Wir haben 12 Gäste online
Banner